7. März 2015: Erfolgreiche Kundgebung auf dem Odeonsplatz

MünchenKlang e.V. hat bei der Kundgebung "Das eine tun, das andere nicht lassen! – München braucht zwei große Konzertsäle!" am 7. März 2015 zusammen mit anderen Laienensembles und Freunden der klassischen Musik ein starkes Zeichen gegen die sog. Zwillingslösung, welche zuletzt vom der Landeshaupstadt München und von der Bayerischen Staatsregierung vorangetrieben wurde, und für einen neuen Konzertsaal gesetzt.

Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung demonstrierten bis zu 500 Münchnerinnen und Münchner auf dem Odeonsplatz und zeigten damit, dass die vorläufige Konzertsaalentscheidung insbesondere auch die jungen Laienensembles betrifft. Der Chor von MünchenKlang und ein Blechbläserensmeble zusammengesetzt mit Musikern des Abaco-Orchesters und des Münchner Blechreiz unterstrichen die Forderungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer musikalisch. Zudem haben zahlreiche andere Ensembles die Kundgebung durch ihre Anwesenheit unterstützt (u.a. der Münchener Bach-Chor und das Münchner Studentenorchester StOrch). Über alle Parteigrenzen hinweg waren auch der Generalsekretär der Freien Wähler, Michael Piazolo, die Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen, Margarete Bause, der frühere bayerische Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) und der Präsident des Bayerischen Musikrats, Thomas Goppel (CSU), anwesend.

Weitere Pressemeldungen: