25. Feb. 2015: "Das eine tun, das andere nicht lassen!" – München braucht zwei große Konzertsäle

Für Samstag, 07.03.2015 um 11:00 Uhr ruft das Chor- und Orchesterensemble MünchenKlang e.V. stellvertretend für junge Nachwuchsensembles am Odeonsplatz zu einer Kundgebung gegen die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, kein neues Konzerthaus für München zu bauen, auf. Das Motto wird sein: "Das eine tun, das andere nicht lassen!" – München braucht zwei große Konzertsäle!

Björn Fabritius, Vorsitzender von MünchenKlang e.V., und Hans-Beat Hadorn, Mitglied des Vereins sowie Mit-Initiator der Kundgebung, erklären dazu: "In der öffentlichen Debatte wird völlig außer Acht gelassen, was die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung insbesondere für junge und kulturinteressierte Menschen in München und Umgebung bedeutet. Die vorschnelle Renovierung des Gasteigs wird die kulturelle Bildung der heranwachsenden Generationen über Jahre lähmen. Die Kundgebung steht stellvertretend für viele betroffene junge Musiker oder solche, die es noch werden wollen. Wir laden alle,  denen die Musiklandschaft Münchens am Herzen liegt, vor allem Laienensembles aus der Landeshauptstadt und deren Umgebung, ein, der Veranstaltung beizuwohnen."

Bei der Kundgebung wird – umrahmt von musikalischen Beiträgen – neben Hans-Beat Hadorn u.a. auch der langjährige Vorsitzende des Vereins "Konzertsaal München e. V.", Manfred Wutzlhofer, zu Wort kommen.  

Chöre oder Orchester, die MünchenKlang bei der Veranstaltung unterstützen möchten, werden gebeten, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

  • Ansprecherparter: Florian Ruhs, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Link zur Facebook-Veranstaltung