Share on Facebook

So | 28. Mai 2017 | 16:00 Uhr  - Großer Saal der Philharmonie, Berlin

Sa | 03. Juni 2017 | 18:30 Uhr  - Herkulessaal der Residenz, München
Konzerteinführung in München 17:30 Uhr | Einlass 18:00 Uhr


Carl Orff. Carmina Burana

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter


MünchenKlang
studiosi cantandi Berlin
Junge Philharmonie Kreuzberg
Knabenchor Berlin
Unterstufenchor des Rupprecht-Gymnasiums München

Thomas Hefele, Norbert Ochmann | musikalische Leitung
Karl-Ludwig Hecht, Andreas Obermayer | Einstudierung Ragazzi

Karen Rettinghaus | Sopran
David Sitka | Tenor
Tobias Neumann | Bariton

Als Grundlage von Carl Orffs Meisterwerk dient ein Libretto aus 24 ausgewählten Texten aus der Urschrift der Carmina Burana - einer Sammlung von im 11. und 12. Jahrhundert entstandenen Lied- und Dramentexten in lateinischer, mittelhochdeutscher und altfranzösischer Sprache. Inhaltlich überzeugt das Werk mit seiner mitreißenden und tänzerischen Neuvertonung der großen Themen des Lebens: von der Wechselhaftigkeit des Glücks und Wohlstands und der Flüchtigkeit des Lebens bis hin zu den Gefahren des leiblichen Genusses.

Im Rahmen einer Kooperation mit den Beliner Ensembles » studiosi cantandi Berlin sowie der Jungen Philharmonie Kreuzberg führen wir die „Carmina Burana“ in zwei Konzerten auf: Ein Konzert findet in München im Herkulessaal statt, das andere in Berlin in der Philharmonie.

Wir freuen uns ganz besonders auf die enge Zusammenarbeit und den musikalischen Austausch mit unseren Partnerensembles aus Berlin.


Konzerttickets können für das Konzert in der Berliner Philharmonie über » Eventim  sowie für das Konzert im Herkulessaal München über » MünchenTicket erworben werden.


                

Share on Facebook

Sa | 15. April 2017 | 19:00 Uhr  -  München, Philharmonie
im Gasteig

So | 16. April 2017 | 19:00 Uhr  -  München, Philharmonie
im Gasteig

Mo | 17. April 2017 | 15:00 Uhr  -  München, Philharmonie
im Gasteig


J.R.R. Tolkien/ Peter Jackson/ Howard Shore. Der Herr der Ringe 
– Die Rückkehr des Königs

in Zusammenarbeit mit MünchenEvent GmbH

Münchner Symphoniker
MünchenKlang
Wolfratshauser Kinderchor
Joanna Forbes L'Estrange  | Sopran
Shih-Hung Young  | musikalische Leitung
Thomas Hefele  | Einstudierung Chor


An Ostern 2017 wird MünchenKlang gemeinsam mit den Münchner Symphonikern und dem Wolfratshauser Kinderchor in Peter Jacksons Meisterwerk „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ Howard Shores Soundtrack live zum Film in der Philharmonie im Gasteig zur Aufführung bringen. Weitere Informationen zur Konzertreihe finden Sie auf dem Internetauftritt von » MünchenEvent


Konzerttickets können über » MünchenTicket erworben werden.

 Philharmonie (c) Gasteig München GmbH/Matthias SchönhoferPhilharmonie (c) Gasteig München GmbH/Matthias Schönhofer

Share on Facebook

Sa | 23. Juli 2016 | 19:00 Uhr  - Große Aula der LMU, München

18:00 Uhr Konzerteinführung - Große Aula

  • Elgar. Pomp and Circumstance March No.1
  • Elgar. From the Bavarian Highlands
  • Weitere Stücke für Chor und Orchester

Chor und Orchester: MünchenKlang
Musikalische Leitung: Thomas Hefele

Edward Elgar (1857-1934) war ein englischer Komponist. Berühmtheit erlange er erst im verhältnismäßig späten Alter von 40 Jahren. Aus dieser Zeit stammen auch die Werke, die wir hier zur Aufführung bringen.

Der Pomp and Circumstance March No.1 stammt aus dem Jahr 1901 und kann ohne Disput als "inoffizielle Nationalhymne Englands" bezeichnet werden. König Edward VII. wünschte sich den Marsch zu seinen Krönungsfeierlichkeiten und die alljährlichen Aufführungen auf der "Last Night of the Proms" haben Kultstatus.

From the Bavarian Highlands ist eine Tondichtung in der Elgar Impressionen seines Urlaubs in Garmisch, Oberbayern im Herbst 1894 verarbeitet. Die einzelnen Stücke sind mit Ortsnamen untertitelt, die - zumindest in München - wohlbekannt sein dürften. Es handelt sich um Orte, die Edward Elgar und seine Frau Alice während des Urlaubs besucht haben.

Zusätzlich zu den Werken Elgars für Chor und Orchester kommen internationale a capella-Stücke zur Aufführung:

 

  • Whitacre: Hope, Faith, Life, Love
  • Whitacre: Sleep
  • Dvořák: Napadly písně
  • Buchenberg: Von 55 Engeln behütet
  • Wormsbächer: Dat du min leevsten büst
  • Alfvén: Och jungfrun hon går i ringen
  • Kodály: Esti dal
  • Hogan: I can tell the world
  • Adiloi (Georgische Volksweise) 
  • Furusato (Japanisches Volkslied, arrangiert von Joseph Birkl)
MünchenKlang in der großen Aula der LMU
Foto: Lara Freiburger

Share on Facebook

So | 17. April 2016 | 18:00 - Große Aula der LMU, München

  • Leonard Bernstein. "Candide"
  • Mit deutschen Texten von Loriot
  • Sprecher: »Maxi Schafroth
  • Konzerteinführung 17:00 Uhr | Einlass 17:30 Uhr
 
Chor und Orchester: MünchenKlang
Musikalische Leitung: Thomas Hefele
 

Diese Vorstellung ist ausverkauft - Einige Restkarten sind ab 17:00 Uhr an der Abendkasse verfügbar.

Mit diesem Werk begibt sich MünchenKlang erstmals in die Welt des Musicals! Candide ist eine zweiaktige Operette, basierend auf dem satirischen Roman „Candide oder der Optimismus“ des französischen Philosophen Voltaire. Komponiert wurde das Werk 1956 von Leonard Bernstein. Diese Beschreibung wird der musikalischen Dimension aber bei weitem noch nicht gerecht.

Die Musik der Operette wurde sofort zum Publikumsliebling - vor allem die Overtüre wird gerne und oft als Konzerteröffnung gespielt, die Arie "Glitter and be gay" ist ein beliebtes Stück für Koloratursopran.

Im Wintersemester 2015/16 erarbeitet MünchenKlang Bernsteins wundervolle Operette voller Witz, Stil und Ironie und bringt sie in konzertanter Fassung - mit Sprechertexten von Loriot - zur Aufführung.

Besetzung:

Candide Kevin Conners
Cunegonde Anna Karmasin
Pangloss, Martin Tobias Neumann
Old Lady Idunnu Münch
Paquette Kathrin Walder
Maximilian, Captain, Junkman, Hermann Augustus Manuel Adt
Governor, Vanderdendur, Alchemist, Sultan Achmet, Crook Maximilian Mayer
Cosmetic Merchant, Inquisitor I, Ragotski, Charles Edward, Senior I Michael Birgmeier
Senior II, Inquisitor III, Tsar Ivan Alexander Kiechle
Bear-Keeper, Inquisitor II Johannes Hauer
Doctor, Croupier Gregor von Uckermann
Stanislaus Kenan Sevinc
Candides Reise

Gefördert durch das Kulturreferat München

  • Flyer_Candide

Share on Facebook

Sa | 25. Juli 2015 | 19:00 - Himmelfahrtskirche, München-Sendling

Sa | 01. August 2015 | 21:00 - Castello Sforzeco, Mailand (Expo Play Milan)

  • Mendelssohn. Sinfonie Nr. 4, op. 90 "Italienische"

  • Mendelssohn. Tu es Petrus, Psalm 114
  • Haydn. Te deum
  • Liszt. Tu es Petrus

Felix Mendelssohn (1809-1847) verarbeitete in der Italienischen Sinfonie Eindrücke seiner Reise durch Italien aus den Jahren 1830/31. Uraufgeführt wurde die Sinfonie schließlich 1833 in London unter der Leitung des Komponisten.

Eigentlich handelt es sich um die dritte Sinfonie, die Mendelssohn komponiert hat. Da das Werk jedoch erst posthum im Druck veröffentlicht wurde, erhielt es die Nummer vier.

Unser Sommerkonzert wird abgerundet durch chor-sinfonische Stücke von Mendelssohn, Haydn und Liszt.

Das Konzert führt uns außerdem auf eine gemeinsame Konzertreise nach Mailand - eine Stadt, die übrigens auch auf der Reiseroute Mendelssohns lag.

 

Foto (Himmelfahrtskirche): Mtag (cc by-sa 3.0)

Foto (Castello Sforzesco): Jakub Hałun (cc by-sa 4.0)