Foto: Petrus Klang

18. Dezember

Guiseppe Verdi – La Traviata – Brindisi

Aufnahme vom 12.1.2019 im Herkulessaal München

.

Heute gehört La Traviata (“Die vom Wege abgekommene”) zu den erfolgreichsten Opern Verdis. Kaum vorstellbar, dass die Oper zunächst ein Misserfolg war – doch eine Kurtisane in den Mittelpunkt der Handlung zu stellen war für große Teile des Publikums zu kontrovers. Dabei hatte Verdi bereits Änderungen gegenüber der literarischen Vorlage “Die Kameliendame” vorgenommen, um dem Stoff einen Teil seiner Sprengkraft zu nehmen. Auch in der Wahl des Titels zeigt sich die Gratwanderung am Rande des damals zumutbaren. Nachdem der ursprünglich geplante Titel “Amore e morte” (Liebe und Tod) durch die Zensur verboten worden war, wurde das Stück in Italien zeitweilig unter einem unverfänglichen Namen aufgeführt, bevor es schlussendlich seinen heutigen Titel erhielt. Wie hieß das Stück demnach zwischenzeitlich?

Wir suchen den ersten Buchstaben.